0Item(s)
0 Items View Cart

You have no items in your shopping cart.

Product was successfully added to your shopping cart.

Klonen

Klonen ist eine Asexuelle Wiedergabe. Die Stecklinge werden einer Mutterpflanze im vegetativen Wachstum entnommen und in einem hydropomischen Medium als gesonderte Anlage angebaut. Die Nachkommen ergeben Pflanzen die mit dem Stammwerk identisch sind.

Klonen bewahrt den Charakter ihrer lieblingsanlage. Klonen kann aus einer einzigen Pflanze ein Meer von grün herstellen und ist ein leistungsfähiges Werkzeug um ihre Schränke schnell mit ihrer lieblings Genetik zu füllen. Wenn in der Anlage ein Freund fürs Leben finden möchten, könnten sie die Pflanze mit dem genetischen Charakter über Jahrzehnte lebendig halten und sie an ihre Enkelkinder weitergeben. Weitergeben und Teilen, um eine Kopie zu haben ,sollte ihre eigen Linie aussterben. Aus einem Klon könne mindestens 20 andere Klone entstehen, wahrscheinlich noch mehr, machen sie scih keine sorgen über den Mythos das dabei Qualität leidet. Viele Berichte zeigen das dies kein Problem ist.

Klonen birgt die Gefahr von Pilzen und Schädlingen, könnte die ganze Ernte vernichten, daher ist es wichtig nur Pflanzen auszuwählen, die große Beständigkeit gegen Pilze und Schädlinge aufweisen. Wählen sie eine Pflanze bei der sie das Gefühl haben sie habe im hohen maße, auf der Grundlage von Gesundheit, Wachstum, Beständigkeit gegen Schädlinge hat aus. Die Qualität des hohen und der Typ der Summen, die sie erhalten wird ein wichtiger bestimmender Faktor sein.

Nehmen sie Setzlinge für Klone im vegetativen Zustand bevor sie in den Blühenden Bereich kommen.

Kurze Zweige müssen geschnitten werden, um die Luftzirkulation zu erhöhen. Verwurzelte Klone werden in den vegetativen Wachstumsbereich verschoben, während neue Klone im Bereich mit kurzen Zweigen gesetzt werden. Jeder Wachstumszyklus hat eine Dauer von 4-8 Wochen, demzufolge wächst alles in drei Stufen und alle 6-8 Wochen ist eine Ernte möglich.

Einige Arten von Pflanzen sind schwerer zu Klonen als andere. Große Knospen so wird berichtet sind nicht so gut zum Klonen geeignet. Einer meiner Lieblingspflanzen, Mr Kona, ist das unglaublichste pot das ich je geraucht habe, aber es ist verdammt schwer es zu Klonen. Welch eine Herausforderung ! Ich stellte fest das andere Variationen schneller Wurzeln schlagen, aber ich war hinter dem Rausch her! Sobald sie die psychoaktiven probieren, mit fast halluzinogenen Eigenschaften wie einige IndicaSativa-Hybriden, möchten sie nie wieder eine pur indica Rauchen. Indica ist jedoch medizinisch wertvoll, sodass ich auch ein paar reine Stämme züchte.

Wenn eine Pflanze geerntet wird, können sie sie probieren und dann entscheiden, ob sie die Pflanze klonen möchten. Wählen sie ihre 2 oder 3 Lieblingspflanzen von unterschiedlicher Herkunft und klonen sie diese auf der Grundlage der geernteten Pflanzen. Die Pflanzen die sie klonen möchten können wiederhergestellt werden indem man sie konstant dem Licht aussetzt. Innerhalb von ein paar Wochen haben sie genügend Stecklinge und zusätzlich ihre Lieblingspflanze bewahrt. Behalten sie immer eine Mutterpflanze einer Art die sie behalten möchten beiseite. Wenn alle ihre Klone gedeihen schneiden sie eine raus falls sie keine Mutterpflanze mehr übrig haben. Aus versehen töte ich einen geheiligten Stamm auf folgende Weise: meine geernteten Pflanzen erholten sich nicht und der Stamm ist komplett abgestorben, hatte auch nicht daran gedacht einen Setzling an Freunde zu geben um Ersatz zum züchten zu haben. Ich hatte Glück, ein Freund von mir versorgte mich mit einem stamm derselben Sorte und ich züchtete sie zur Mutterpflanze für einen Haufen anderer Klone.

Nach zwei Monaten kann jede Marijuhanapflanze geklont werden. Blühende Pflanzen können geklont werden, aber das Verfahren dauert erheblich länger. Es ist besser auf Wiederhergestellte Pflanzen zu warten und geerntete Pflanzen nach der Wiederherstellung zu nutzen. Eine einzelne regenerierte/geerntete Pflanze kann hunderte von Stecklingen ergeben. Bevor sie Stecklinge entnehmen entziehen sie der Anlage eine Woche lang den Stickstoff um das Grün niedrig zu halten, denn sonst braucht es länger beim Wurzeln schlagen. Wenn sie gewöhnlich zuschneiden, dann entnehmen sie die Stecklinge von dem unteren drittel der Pflanze. Schneiden sie jung Äste von vegetativen Pflanzen, ältere Pflanzen 3-5 cm lang mit einem Stieldurchmesser von1/5 zoll-1/10zoll. Mit einer sterilen Rasierklinge oder einem X-Acto Messer schneiden(flambiert) sie und Tauchen sie das abgeschnittene Ende des Klons in einer Wanne mit destilliertem Wasser gemischt mit ¼ TL Peters 5-50-17 pro Gallone. Während es im Wasser eingetaucht ist, schneiden sie 2cm diagonal am unteren Ende. Entfernen sie den Klon aus der Wanne, Tauchen ihn in eine Klonlösung und folge den Anweisungen auf dem Etikett. Bestäuben sie mit Wurzel ton F und legen sie es in das Klonfach oder Medium. Blühende Pflanzen kann man auch klonen, aber es dauert länger und die Erfolgsrate ist geringer.

Klonen geht am schnellsten in einer Wurzellösung, beheizt in einem Fach mit gefüllt mit Kohlesäurehaltigem Wasser und bei hoher Luftfeuchtigkeit. Die Platzierung der Stecklinge in einem Würfelfach mit Steinwolle ausgelegt funktioniert auch. In einem Gewächsschrank können sie den Raum oben nutzen für eine Lampe, so dass die Hitze der Lampe Das Fach erwärmt(passive Sammlung) um die Kosten und den Aufwand einer Aquarienheizung-Ersatzteile (24$) oder ein landwirtschaftliches Heizkissen können sie sich sparen. Eine doppel 4 zoll Leuchtstofflampe passt perfekt. Lassen sie sie 24 Stunden an. Die Stecklinge sollten in 2-3 Wochen Wurzeln schlagen.

Ich fand nur eine flüssige Wurzel Hormon-Lösung, die nicht mehr als 10$ kostet. (Olivia Gel war für$12 pro 1,6 Unze in der Flasche erhältlich. Ist das Zeug aus Gold oder was?). Ich fand einige DipnGrow für $9, war Glücklich, und habe ein Fach und die transparente Abdeckung für $7 bekommen. Eine klare Abdeckung oder Gewächshaus Kapsel ist erforderlich um es auf 90% Luftfeuchtigkeit zu bringen(Gewächshaus stufe). Flüssige Wurzelhormone scheinen effektiver zu sein, als Puder. Vorhandene Marken sind Olivia, Woods und DipnGrow.

Mischen sie eine schwache Klonlösung von hoher P Pflanzendünger(wie Peters 5-50-17), verfolgen die Element und Bittersalze nach Anweisung des Etiketts und Tauchen sie dann die Pflanzen darin ein. Alle oben genannten Nährstoffe sollten dazugerechnet äußerst kleine Mengen sein, höchstens 25% von dem was für wachsende Pflanzen verwendet würde. Oder verwenden sie Fertiglösungen sowie die Olivia-Lösung. Während des klonens, so wurde berichtet benötigt die Pflanze Zucker, Maiszucker kann man bei fügen, da es pflanzeneigen Zucker ist.

Benutzen sie auch Pilzpuder, wie RootoneF, um sicherzugehen, das sie die Klone mit Pilzen verseuchen.

Dies ist wichtig, da Klone und Pilze die gleichen Bedingungen für ein gutes Wachstum brauchen, die sie schaffen müssen damit die Klone Wurzeln schlagen:

Mittlere Lichtstärke, 72-80 gradF, hohe Luftfeuchtigkeit

In Steinwolle gelegt gibt es keinen Anlass die Lösung mit Kohlensäure zu erweitern, einfach ¼ der Kästen mit der Lösung einlegen, so bleiben sie die ganze Zeit über dicht. Versuchen sie die Klone gleichmäßig verteilt zu halten und sie einmal am Tag mit Wasser zu besprühen, um sie feucht und frisch zu halten. Nehmen sie kranke und abgestorbene Klone heraus um sie von den gesunden wegzuhalten. Eine andere Methode soll Ausschnitte in einer Ablage voll mit Lösung auf Polystyrol schwimmen lassen Einwegplatten oder Styrolblätter (Lieferung/Verpackungsmaterial) mit Löchern stechen, so dass die Oberseiten und Blätter aus dem Wasser rausragen. Nehmen Sie alle großen Blätter ab und belassen Sie nur die kleineren obersten Blätter um die Anforderung an den Stängel Wurzeln zu schlagen zu reduzieren. Belüften Sie die Ablagelösung mit einer Luftpumpe und einem Blasenstein. Halten Sie Lösung bei 72-80 grad F für optimale Ergebnisse. Wechseln Sie die Lösung täglich falls sie keinen Luftstein oder Pumpe benutzen, so dass Sauerstoff immer für die Ausschnitte verfügbar ist. Schneiden Sie eine Woche später vergilbten Blätter von den Ausschnitten ab, um Wasserverbrauch zu reduzieren, da die Ausschnitte beginnen, Wurzeln zu schlagen.

Kaufen sie eine Ablege mit durchsichtigem Deckel, solche die für Pflanzen die Wurzelschlagen hergestellt werden, in Baumärkten erhältlich. Sie müssen die Luftfeuchtigkeit für Klone sehr hoch halten. Stellen sie die Ausschnitte in eine Eiskiste mit abgedecktem Zyllophan darüber und mit Lichteinwirkung, falls sie für das Behältnis kein Geld ausgeben möchten.

Es ist auch möglich einen eingetauchten Ausschnitt direkt in einem feuchten Block von Schaumstoff mit Löchern oder vermiculite in eine Tasse zu stellen; achten sie darauf die Ausschnitte in ein feuchtes Medium zu legen. Momenttorfwürfeln werden nicht empfohlen, die wie veröffentlichte Berichte zeigen, Ergebnisse nicht gut dafür waren, Klone zu bilden. Platzieren sie die Starterwürfel in eine Ablage mit Lösung. Prüfen sie zweimal am Tag, ob die Würfel dicht sind, nicht durchnässt und nicht trocken. Nach ungefähr 2-3 Wochen, erreichen die Wurzeln den Boden. Transplantieren sie an diesem Punkt zur Gewächsfläche und achten sie daruf freiliegende Wurzeln nicht zu stören.

Ein Züchter schrieb uns:

Ich habe praktisch alle versuchten Klone Wurzeln mit dem folgenden Schema schlagen lassen:

0. Bereiten sie durch das schneiden der Blätter vor, geben sie die Möglichkeit zur Erholung.

1. Während sie den Stamm unter Wasser halten, schneiden sie Diagonal um das Schlagen der Wurzeln vorzubereiten.

2. Griff in Rootone, durchbohren sie dann den Stamm etwa 2 " Tiefe in 16 Unzen. Tassen 1/2 vermiculite, 1/2 perlite, die in einem stryropor-Kühler aufbewahrt sind. 3. Sprühen Sie Einschnitte mit einem SEHR sanften vollständigen fert. soln

4. Schützen sie die Oberseite mit Saran Wrap und stechen dann Löcher für die Belüftung.

5. Halten sie den Kühler bei relativ milden Temperaturen wenig Licht und besprühen sie die Stecklinge täglich.

6. Die Stecklinge sollten nach 3 Wochen Wurzeln schlagen.

Klonen ist nicht so einfach wie der Beginn mit der Saat. Mit Samen bekommen innerhalb von sechs Wochen 18"hohe Pflanzen. Bei Klonen kann es bis zu 6 Wochen dauern bis die Pflanze Wurzeln schlägt oder anfängt zu Keimen. Samen sind doppelt so schnell und sie verschwenden nicht unnötig Platz um die Setzlinge zu Platzieren. Sie sollten immer ein paar Knospen für Samen übrig lassen, auch wenn sie vorhaben die meiste Zeit zu Klonen, wenn das nicht klappt stehen sie am Ende mit leeren Händen da. Das klonen mit Steinwolle scheint großartig zu funktionieren und es ist keine Luftpumpe nötig. Ich habe $9 bezahlt für 98 Steinwolle Würfel. Es ist ein Plastikbehälter erhältlich(95$)der erlaubt das die Würfel in einer Nährlösung gehalten werden. Sie können leicht entfernt werden und in einen größeren mit Steinwolle ausgelegten werden. Und dann Wurzeln schlagen.