0Item(s)
0 Items View Cart

You have no items in your shopping cart.

Product was successfully added to your shopping cart.

Ph-wert und düngemittel

Für Ihre Lösung ist der PH-Wert ausschlaggebend. 6.7-6.2 ist der beste Wert um sicher zu gehen, dass es zu keinen Nährstoffmangel kommt.. Hydrokulturen verlangen eine PH-Wert korrigierte Lösung. Phosphorsäure würde den PH-Wert senken, wobei Kalk und Kali ihn anhebt. Am besten ist, Sie kaufen sich ein PH-Wert Messgerät für ca.10 $ und verwenden es zur Überprüfung des Bodens, der Lösung und Ihrer Hydrokulturen. Mit ein wenig Essig können Sie den PH-Wert ganz schnell von 7.0 auf 6.5 senken.

Die meisten Düngemittel verursachen eine Veränderung des PH-Wertes. Düngemittel für die Erde verursachen meistens den Anstieg des Säuregehaltes.

Verursacht durch den Abbau der Düngemittel, steigt im Laufe der Zeit steigt der Salzgehalt in der Erde und macht sie säurehaltig was die Blätter braun werden läßt. Je älter die Pflanze wird, desto weniger Nährstoffe werden von den Wurzeln zu den Blättern transportiert. Um die Ansammlung der Salze im Boden zu vermeiden und um sicherzustellen, dass Ihre Pflanze die gesamte Nahrung verbraucht, sollte man erst nach 1,5 Monaten mit der Blattfütterung beginnen. Lösen Sie das Düngemittel in warmen Wasser auf und besprühen Sie damit die Blätter. Die Blätter absobieren das Düngemittel in deren Adern.Sollten Sie dennoch mit den düngen des Bodens fortsetzen, achten Sie darauf nicht zu überdüngen.

Für das Beschleunigen des Wachstums, der Qualität- und Quantitätssteigerung eignet sich die Foliar Fütterung am besten. Brauen Sie einen Tee aus Fisch-Emulsion, Fledermausguano und anderen pflanzlichen Nährstoffen und füttern Sie damit Ihre Pflanze im vegetativen frühen Blütenstadium. Foliarfütterung ist für die späte Blütenzeit ungeignet und Sie sollten diese Fütterungsmethode mindestens 2 bis 3 Wochen vor der Ernte beenden. Waschen Sie die Blätter wöchentlich mit normalen Wasser damit sich die Blätter nicht zu spalten beginnen. Füttern Sie am besten täglich Ihre Pflanzen.

Die beste Zeit für die Foliarfütterung ist zwischen 07.00 und 10.00 Uhr morgens, oder abends nach 17.00 Uhr, weil zu dieser Zeit die Spalten auf der Unterseite der Blätter geöffnet sind. Die beste Temparatur beträgt 72 Grad. Die Sprühflasche sollte auf ganz fein eingestellt sein. Vergewissern Sie sich, dass der PH-Wert zwischen 6,2 und 7,0 liegt. Die Verwendung von Backpulver läßt den PH-Wert steigen und Essig senkt ihn. Besprühen Sie die Pflanzen ruhig öfters aber nur ganz dünn und fein.

Die wohl beste Foliarfütterung besteht aus gleichzeitig aus Selters und Düngemittel. Nährstoffe und CO2 gelangen mit der selben Besprühung direkt zu den Blättern.

Foliarfütterung gilt als gute Methode der Pflanze Nährstoffe zu verabreichen.

ACHTUNG: Waschen Sie die geernteten Blätter bevor Sie sie trocken, denn die Blätter könnten Nitratsalzrückstände aufweisen.

NOTIZ: Ein Gärtner der dieses Dokument gelesen hat kommentiert: "Fisch-Emulsion stinkt. Fledermaus Guano ist unhygienisch. Bleiben sie bei Rapid-Gro, MgSO4 (Bittersalz), Hydrokultur Spurenelemente-Lösung. Nitratsalze ( das "N"in NPK) sind gesundheitsschädlich wenn Sie sie rauchen. Ich persönlich würde niemals die Floiarfütterung verwenden."

Das obige ist ein großartiges Kommentar. Ich verwende für mich persönlich nur CO2 für meine Hydrokulturen im Haus und greife niemals zur Methode der Floiarfütterung.