0Item(s)
0 Items View Cart

You have no items in your shopping cart.

Product was successfully added to your shopping cart.

Das grüne meer

"DAS GRÜNE MEER" (SOG) ist die Theorie der Ernte, viele kleine Pflanzen, früh gereift, um die schnellste Produktion der Knospen zu bekommen. Statt Anbau von wenigen Pflanzen über einen längeren Zeitraum, werden im gleichen Raum viele kleinere Pflanzen gezüchtet die in kürzerer Zeit schneller reifen. So ist weniger Zeit zwischen den Kulturen notwendig. Dies ist wichtig für Sie, wenn jeden Monat die Stromrechnung kommt. Eine Ernte kann begonnen werden, während eine andere reift, so kann eine kontinuierliche Ernte das ganze Jahr aufrechterhalten werden. 4 Pflanzen pro Quadratmeter wird ein guter Anfang für Sämlinge sein. 1 Pflanze pro Quadratmeter wird viel Raum für jede Pflanze bieten, so dass oben eine große Knospe wächst, aber es wird nicht viel Platz für die Unterverzweigung vorhanden sein. Für drinnen ist das in Ordnung, diese unteren Zweige stehen sowieso immer schattig und werden auch nicht sehr gut wachsen, wenn Sie keine zusätzliches Licht und Raum bieten. Der Indoor-Anbauer merkt schnell, dass Pflanzen, die zu groß sind nicht so viel an Unterseite produzieren und sich nicht für die Extra-Blütezeit lohnen. Eine Ausnahme dieser Regel wäre, wenn es vorgesehen ist die Pflanzen an einem bestimmten Punkt nach draußen zu setzen, und erwartet wird, dass das Licht / Beschattungsproblem zu diesem Zeit Punkt kein Faktor sein werden.

Wenn Sie mit den Pflanzen zur gleichen Zeit begonnen haben, sollten Sie wie man es nennt eine "grüne Haube" erzeugt die das meiste Licht auf der obersten Ebene Pflanze abfängt. Da die Pflanzen so dicht beieinander sind, wird nur wenig unter dieser Ebene durchdringen. Der Gärtner versucht sich auf die Spitze der Pflanze zu konzentrieren und nutzt das Licht so wie den Raum in so wenig Zeit wie möglich zum besten Vorteil. Durch die Verwendung eines Nylon-Hühner-Zauns oder ähnliches wie ein Hopfengerüst das über das grüne Pflanzendach gelegt wird, werden die Pflanzen unterstützt, da sie unter dem Gewicht der schweren Fruchtkörperspitzen anfangen zu sinken. Es können auch Pfähle benutzt werden, aber die sind in der mitte und hinteneren Bereich, da wo man schlecht hingelangt, bei den Pflanzen nicht so leicht zu anzubringen.

Es ist einfacher große Pflanzen haben zu wollen, da sie mehr Ausbeute pro Pflanze produzieren, aber es ist in der Regel besser mit wenig Platz und mit kleineren Pflanzen, die schneller reifen und sich kleinere Räume packen lassen. Das Grüne Meer wurde in Holland entwickelt. Anstatt das 4 große Pflanzen in diesem kleinen Raum, passen 12 kleine auf ein Regal über 12 anderen kleinen Pflanzen. Diese Pflanzen brauchen nur 3-4 Monate, von der Keimung bis zur Reifung der Knospen, und die Ernte kann ständig erfolgen, weil es eine sowohl vegetative und auch blühenden Fläche für jede gibt, bei einer Ernte nach allen 45-60 Tagen.

Es ist nicht die Größe der Pflanze sondern die Reife und Qualität des Produktes die zählt. Doppelt so viele Pflanzen halb so groß gewachsen werden den Wachstum doppelt so schnell ankurbeln, somit findet die Ernte fast doppelt so häufig statt. Pflücken Sie die frühblühenden Pflanzen sorgfältig und vermehren Sie nur die, die von bester Qualität sind.

6 "quadratische Container werden 4 Pflanzen pro Quadratmeter ermöglichen. Sie können auch anhand der Größe Ihrer wachsenden Ablage (für passive Hydrokultur) abschätzen;.. Ich mag Katzenklos (3 $ jedes bei Target) 4 pro Quadratmeter groß angepflanzt (für vegatative Setzlinge) wird ein 12 Quadratmeter großer Schrank 48 Sämlinge auf ein Regal aufnehmen. In meinem Fall, benutze ich 4 "Steinwollwürfel, die in Katzenklospfannen 12 Würfel pro Pfanne passen.Ich bekomme 5 Pfannen auf einem 12 Quadratmeter großen Anbauschrank oberen Regal, damit sind 60 Sämlinge auf einem kleinen Regal!

Für das Blühen im Haus, ist 1 Pflanze pro Quadratmeter eine gute Faustregel für den SOG. Wenn weniger Pflanzen in dieser Größe von Raum gezüchtet werden, wird es länger dauern um den Raum auszufüllen, so dass mehr Strom und Zeit wird verwendet, um die gleiche Menge an Produkt zu erzeugen. Wenn mehr als eine Pflanze pro qm versucht zu züchten, werden die Züchter bald feststellen, dass die Pflanzen dazu neigen mehr Stamm als Knospe zu bekommen sein, und dadurch kann die gesamte Ernte reduziert werden, also seien Sie vorsichtig.

Es ist gut, die "Aufstockung" Ihrer Pflanzen zu vermeiden eine "Ergänzung" Ihre Pflanzen, wenn Sie wollen das sie so schnell wie möglich wachsen. Es ist besser nur 2 oder 4-mal so viele mehr Pflanzen wachsen zu haben, weil sie so im selben Bereich mehr und schneller im selben Raum produzieren. Auch das "Training" der Pflanzen mit Bindedraht ein guter Weg, damit sie buschiger werden. Nehmen Sie einfach eine Art Kunststoff oder Papier, Bindedraht und wickeln Sie es um die Spitze der Pflanze, ziehen Sie sie dann so, bis die Oberseite über 90-180 Grad gebogen ist,und befestigen Sie sie dann diese unten am Hauptstamm der Pflanze. Lassen Sie es so für eine Woche und dann machen sie die Pflanze von dieser Bindung wieder los. Die Anlage kann auf diese Weise geschult werden, weniger vertikalen Raum einzunehmen, kann buschiger wachsen, den Wachstumsraum füllen, zwingt den unteren Teil nach oben zuwachsen und kommt dann mit der grünen Haube. Diese Technik nutzt die Tatsache, dass, wenn der obere Teil nach oben gezogen wird, es zu einem hormonaler Zustand der Pflanze kommt, der sie an den unteren Internodien buschig werden lässt.

SOG beinhaltet das Wachsen um die Haupt-Knospe (oben) der Pflanze um diese zu ernten. Unteren Zweige werden abgeschnitten, um den Luftstrom unter der "Decke" der wachsenden Oberseiten zu erhöhen. Verwenden Sie diese Stecklinge für Klone, da sie die einfachste Teil der Pflanze sind um auszurotten. Sie sind auch der schnellste Teil der Pflanze dich sich regenerieren nachdem sie angefangen hat zu blühen ist.